Cycling Mallorca 2014

Einrollen am Markttag, 16.03.2014

1.Tag unserer Tour de Mallorca. Die Norddeutschen Bleichgesichter werden mit Sonne ūberschūttet (leichter Sonnenbrand auf den Armen), jaaaa Biggi du hast es mir gesagt, aber ich war mal wieder störrisch. Hatte mir aber die Nase eingecremt:-)!
Super Tour, in allen Dörfern war Markt. Buntes Treiben wie aus dem Bilderbuch. Rüdiger meinte die Erdbeeren sehen so künstlich aus, als wenn sie mit dem 3D- Drucker hergestellt wurden. Biggi, mit einer schweren Erkältung angereist, hat eine Wunderheilung durch das mallorquinische Klima erhalten, wahrscheinlich ist sie für Norddeutschland und nördlicher nicht geeignet. Meine schon immer latent vorhandene Ahnung hat sich damit bestätigt.
Haben so aus der kalten Hose 67 km im Norden vergondelt.  Von unserem Hotel in Alcudia ging’s über Porte Polença, Polença (wunderschöner Markt mit spanischer Rockband) weiter über Campanet, Sa Pobla zurück ins Hotel.
Wobei wir von Polença nach Campanet nicht auf der Hauptstraße gefahren sind, sondern über einen kleinen Cami…. an den Bergen entlang gefahren sind. Hatten die ganze Zeit einen schmucken Rückenwind, sodass wir zeitweise entspannte 40 km/h fuhren.
Da dies unser 1. Blog bei WordPress ist, haut wahrscheinlich nicht alles gleich hin. Ich bitte um Kommentare, falls das so sein sollte. Mecker geht auch, ich bin belastbar.
Auf geht’s zum Abendessen nach Cala Ratjada in „unsere“ Tapasbar „Euforia“. 35 km kurvige Strasse.  Vor uns beleuchtet, geschmeidig hin und her, ein mehrfach zertifizierter Vollmond die Landschaft (Arno Schmidt lässt Grüßen). Bei frittiertem Eis, Spargel mit Serranoschinken, malloquinischem Kartoffelomlett, Gambas in Öl und Knoblauch, div. Variationen überbackener Camenbert und Artischocken klang der Tag aus. Um 23:00 im Hotel.  Eine Stunde versucht zu bloggen, Text geht, aber keine Bilder. Mein Tablet und ich, – wir sind einfach zu blöd.  – Bilder folgen irgendwann. Mit einem „Veronika hilf“ eingeschlafen.

Advertisements

Cycling Mallorca 2014